Körperakupunktur ist ein Teilbereich der Traditionellen Chinesischen MedizinMit dem Überbegriff "Akupunktur" werden die Körperakupunktur, Ohrakupunktur und Schädelakupunktur zusammengefasst. Die Körperakupunktur (allg. vereinfacht Akupunktur genannt) ist, bekannt geworden vor allem durch spektakuläre Erfolge in der Schmerztherapie, zusammen mit der Moxibustion ("Brennen und Stechen") der im Westen bekannteste Teilbereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

 

Einsatzgebiete:

In der Schmerztherapie hat sich die Akupunktur einen Namen gemacht, doch auch viele innere Störungen lassen sich durch die Akupunktur sehr günstig beeinflussen. Einige Beispiele: Heuschnupfen und andere Allergien, Hypertonie (hoher Blutdruck), Magen Darm Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulzerosa, Reizdarm (Colon irritabile) usw. reagieren sehr gut auf die Akupunktur, werden darin noch durch die chinesischen Heilkräuter unterstützt. Auch Multiple Sklerose (MS) Patienten profitieren sehr von der Akupunktur- Behandlung wenn nicht nur die Kraftzentralen des Organismus gekräftigt werden sondern die Energie auch direkt in die betroffenen Körperareale (durch die Meridiane) gelenkt wird. Es gibt kaum einen Bereich der Erkrankungen wo die Regulation der Energien durch die Akupunktur sich nicht positiv auswirkt, bei Fragen sprechen Sie mich an!

Ziel:

der Akupunktur als Umsteuerungs- und Regulationstherapie ist das Anregen der Energie (Qi) bei Energiemangel (wie etwa eine schwache Verdauungskraft) bzw. Zerstreuen bei einer Energiefülle (wie z.B. bei Schmerzen). Ebenso der Ausgleich der Energien (Yin/Yang, vorne/hinten, links/rechts, oben/unten) damit die Selbstheilungskraft des Organismus aktiviert wird. Bei richtiger Anwendung ist die Akupunktur praktisch schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen.

Behandlungsablauf:

Nach entspannter Lagerung und Hautdesinfektion spüren Sie eventuell kurz beim Einstich mit der ultradünnen Akupunktur- Nadel eine minimale unangenehme Empfindung, die rasch verschwindet.  Wenn der richtige Punkt durch Vorschieben der Nadel getroffen wurde, sollte dann ein dumpfes, ziehendes Gefühl oder eine Wärmeempfindung am Akupunktur- Punkt entstehen, welches oft auch weiter in einer Linie ("Meridian") ausstrahlt. Diese Empfindung, in China nicht mit Schmerz gleichgesetzt, nennen die Chinesen "DeQi" (= Ankommen der Energie im Akupunktur- Punkt) und sie ist in der chinesischen Akupunktur für den Therapieerfolg mitentscheidend.

Pro Behandlungsseite verbleiben die Nadeln zwischen 10 - 30 min schmerzfrei in der Haut, werden je nach Therapiesituation teils erneut stimuliert. Viele Patienten nehmen in dieser Zeit individuell unterschiedliche Empfindungen vom "Fließen der Energie" wahr oder fühlen sich einfach wunderbar entspannt und befreit. Danach werden die Akupunktur- Nadeln schmerzlos entfernt.

 

Hier in der TCM & Shiatsu- Praxis in Bad Homburg werden

nachfolgende weitere Teilbereiche der Akupunktur angewendet: